Abnehm-Mythen

Es gibt viele nettgemeinte Sätze, die die gute Absicht haben, dich zu trösten. Du sollst dich ja nicht noch schlechter fühlen, wenn du mit deinem Abnehm-Vorhaben gescheitert bist. Oder wenn du anschließend wieder wie vorher gegessen hast und logischerweise dann auch wieder zu deinem vorherigen Übergewicht zurückgekehrt bist.

Auch ich möchte nicht, dass du dich schlecht oder schuldig fühlst. Dennoch bin ich der Meinung, dass man ehrlich sein sollte. Nur dann kann man richtig handeln.
Und genau da liegt häufig der Hase im Pfeffer! Die meisten Sätze, die da geäußert werden, erinnern mich an eine Szene aus dem Film „Er steht einfach nicht auf dich“. In dieser Szene werden Sätze von Freundinnen, die trösten wollen, aufgezählt. Und als völliger Schwachsinn entlarvt!

Zwei Beispiele:

„Wenn dich ein Junge mies behandelt und beleidigt, tut er das, weil er dich mag!“

Oder:

„Er ruft dich nicht an, weil er verreist ist.“ Das alles entlarvst du sofort als Blödsinn. Weil es BLÖDSINN ist!

(Das würde übrigens vermutlich kein Mann zu seinem Kumpel sagen. Männer sind da direkter…) Ähnlich ist es mit den Abnehm-Mythen. Es soll trösten, wenn deine Freundin zu dir sagt: „Das liegt an deinem Stoffwechsel, der ist bestimmt kaputt!“ Soll heißen: Du bist nicht schuld, sondern etwas anderes ist die Ursache.

Wenn aber dein Stoffwechsel kaputt wäre, wärst du schlichtweg tot. Auch, wenn er deutlich langsamer wäre.


Was heißt denn Stoffwechsel?

Gemeint ist damit der Energiestoffwechsel, also Wärmeproduktion, Herzschlag und Organfunktion.

Das möchtest du nicht ankurbeln! Und wäre er verlangsamt, würdest du das deutlich merken! Es gibt Unterschiede zwischen den Menschen, die in der Wissenschaft zwar als „signifikant“ benannt werden, aber die den täglichen Kalorienbedarf vielleicht um die 50 kcal erhöhen oder senken. Wenn du dir in Erinnerung rufst, dass ein kg Fettgewebe ca. 7.000 kcal Energie besitzt, kannst du folgern, dass von diesem geringen Unterschied kein Übergewicht kommt. Umgekehrt müsstest du 140 Tage deinen Stoffwechsel ankurbeln, um 1 kg Fett abzunehmen. Nicht sehr motivierend. Andersherum nimmst du also bei einem verlangsamten Stoffwechsel in 140 Tagen 1 kg zu. Kein Grund für ein gescheitertes Abnehm-Vorhaben!